von 5 auf 250km laufen

von 5 auf 250km Wüstenmarathon in 12 Wochen Abschlussbericht


San Pedro, Chile 08.10.2016

Zieleinlauf Platz 32 nach 250 Kilometer Wüstenmarathon auf 2.500 – 3.500 Metern Höhe. 40 Grad in der Sonne, 0 Grad in der Nacht und das als Selbstversorger. 6 Tagesetappen zwischen 38 und 80 Kilometern bei einem der härtesten Wüsten-Ultraläufen der Welt. Das war das Ergebnis meiner 12-wöchigen Vorbereitung, bei dem ich im Schnitt gerade mal 2 Stunden pro Woche gelaufen bin.

 

Ultramarathon – Mit nur 2 Stunden Vorbereitung!

Das war also eine der 11 Challenges in dem Projekt THE1CHALLENGE, bei dem ich als Selbstexperiment mit der minimal effektiven Trainingsdosis einen Wüstenmarathon gelaufen bin.

Das 12-wöchige Training scheint den Naturgesetzen zu widersprechen und wird bei dem ein oder anderen die bisherigen Vorstellungen von effektivem Lauftraining in den Schatten stellen. Mit ungewöhnlichen, aber hoch wirksamen Trainingseinheiten, habe ich meinen Körper in Bestform gebracht. In nur 12 Wochen bin ich vom ausdrücklichen Nicht-Läufer zum 250km Wüstenmarathon-Finisher geworden und das mit nur 2 Stunden Lauftraining pro Woche! Während der bisherige Glaube im Laufsport darin bestand, die Vorbereitungen für einen Marathon müssen aus ebenfalls langen Trainingsläufen bestehen, habe ich einen völlig neue und gleichzeitig uralten Ansatz für das Lauftraining benutzt.

 

An alle Kritiker

Ja, du hast Recht. In deiner Welt ist das total dumm, sinnlos und es geht nicht von 5 auf 250km in 12 Wochen zum Wüstenmarathon. Das hast du vorher geglaubt und jetzt vielleicht auch noch. Schau mal: Du kannst das ja auch weiter glauben und vielleicht gibt es Dinge im Leben, die halt einfach anders sind und es geht halt doch. Genau aus diesem Grund habe ich das Selbstexperiment gemacht und du findest hier neben dem Rennbericht, Statistiken, Trainingspläne, Bilder, Videos und vieles mehr.

 

Rennstatistik

  • 122 Athleten sind bei dem Atacama Crossing Race 2016 an den Start gegangen
  • mehr als 50% hat vorher schon ein derartiges Rennen gemacht
  • 73% Männer und 27% Frauen
  • mehr als 70 Freiwillige und Supporter waren beim Rennen dabei
  • 104 Athleten kamen ins Ziel

 

Rennbericht

Während des Rennens habe ich Tagebuch geführt. Du kannst hier den Rennbericht der einzelnen Etappen nachlesen und noch einmal die Emotionen der Tage nachempfinden. Die Rennergebnisse findest du unter Race Coverage.

 

Trainingspläne & Eingangsdiagnostik 

Hier findest du zahlreiche Artikel, Informationen und Expertenbeiträge zu den Themen Training und Trainingsplanung:

 

Supporter

Bei dieser Challenge hatte ich vor allem 2 große Supporter und Sponsoren, die dafür gesorgt haben, dass ich mein Training so minimalistisch und professionell durchführen konnte.

Mit dem Team von KETTLERphysio (Höhentraining Neuss) habe ich den letzten Monat ein Höhengewöhnungstraining absolviert, um mich zum einen auf die Höhe von 3500hm ein zu stellen und zum anderen noch bessere Trainingsanpassungen in kürzester Zeit zu erzielen.

Mit dem Team vom Harbourgym Neuss habe ich mein Krafttraining absolviert. Hier haben wir vor allem Maximalkraft, funktionelles Training und anaerobe Zirkeltrainings gemacht.

Bitte schaut bei beiden mal rein und nutzt diese Kontakte zur Optimierung eures Trainings.

Vielen Dank für euren Support!

 

Highlight Video

Alman Chan und William haben während dem Rennen nicht nur die Christian Zheng Zheng Association vertreten, sondern auch ein Video der Highlight gedreht. Schaut es euch an und teilt es gerne mit euren laufbekloppten Freunden und Familien. Viel Spaß beim Anschauen!

 

Highlight Bilder

Einen Eindruck von der gigantisch schönen Landschaft und dem anspruchsvollen Trail bekommst du, wenn du dir hier auf unsere Facebook Seite die Highlight Bilder von dem Rennfotografen Thiago Diz anschaust oder du gehst hier auf die Homepage vom Veranstalter.

 

What is next?

#6: Iron fist

The One Challenge, TOC, The 1 Challenge, Chris Ley, Chris Ley Challenge, Erfolg, Misserfolg, Scheitern, erfolgreich scheitern

Körper, Geist und Seele müssen immer im Einklang für Höchstleistung sein.

Konzentration, Fokussierung, mentale Stärke und die richtige Technik sind die Grundlage, für die Challenge Iron Fist. Chris wird mit seiner Hand einen Stapel Ziegelsteine zerschlagen. Diese Challenge stellt höchste Anforderungen an Körper und Geist und erfordert höchste Präzision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.