5t250km Laufen

von 5 auf 250km Laufen: Posen und Sportverweigerer


 

„Halte dich fern von denjenigen, die versuchen, deinen Ehrgeiz herabzusetzen. Kleingeister tun das immer, aber die wirklich Großen geben dir das Gefühl, dass auch du selbst groß werden kannst.“

Mark Twain

 

Laufen mit hoher Schrittfrequenz

Das Pose-Running ist ein Laufstil, bei dem Du eine hohe Schrittfrequenz erreichen musst. Dieses Training wird Dir die Möglichkeit geben, auch als bisheriger Gelegenheitsjogger oder sogar als überzeugter Sportverweigerer große Distanzen zurückzulegen. Und das in kürzester Zeit! Das Training gilt als besonders intensiv und eignet sich hervorragend für Menschen, die für einen Marathon oder Ultramarathon trainieren möchten. Das HIIT , – das hochintensive Intervalltraining-, ist eine spezielle Art des Ausdauertrainings. Der Nachbrenneffekt ist das Zentrum dieser Trainingsphilosophie. Bei der Durchführung von kurzen aber intensiven Trainingseinheiten verbrennt Dein Körper auch nach Beendigung des Trainings noch Kalorien und baut zeitlich auch Muskeln auf. Das Training muss sich nicht alleine aufs Laufen begrenzen. Du kannst auch ein Fahrrad, den Crosstrainer oder das Schwimmbad nutzen. Hauptsache die Taktung ist hoch und intensiv. Die hochintensiven Phasen dauern meist nicht länger als 60 Sekunden. Einzelheiten zum HIIT gebe ich Dir im nächsten Kapitel. Aber Du kannst jetzt schon sicher sein, dass du schneller und weiter laufen kannst mit meiner gratis Anleitung.

 

Trainieren nach der Brian MacKenzie Methode

Brian MacKenzie ist überzeugt davon, dass viele Sportler schlichtweg zu viel trainieren. Mit Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer erstelle ich Dir dein hocheffizientes Trainingssystem, das bereits tausende von Ausdauerathleten entscheiden vorangebracht hat. Basierend auf den Überzeugungen und den Anleitungen aus dem Erfolgsbuch von Brian MacKenzie erkläre ich Dir die Bewegungsmechanismen beim Laufen. Du wirst stark und beweglich, bist voller Power und sehr ausdauernd. Beim Lauftraining erfolgt eine mehrdimensionale Beanspruchung deines Körpers und führt zu einer ganzheitlich verbesserten Leistungsfähigkeit. Brian MacKenzie ist nicht nur der Autor eines Bestsellers zum Thema sondern auch ein top fitter Ironman- und Ultramarathonläufer. Er ist sich sicher, dass erfolgreiche Spitzensportler und Topläufer Ihr Trainingsvolumen deutlich reduzieren könnten, wenn Sie dafür öfters das HII Training nutzen würden. Ohne zeitlichen Mehraufwand werden wir Deine Leistung verbessern und für mehr Kraft sorgen. Die Stärkung der Körpermitte zieht einen effizienten Laufstil nach sich. Die Intervallbelastungen sorgen für einen dauerhaft niedrigen Fettanteil in Deinem Körper. Du kannst deutlich mehr Sauerstoff aufnehmen und kannst dadurch das Tempo länger halten. Du kannst einfach schneller und weiter laufen und darum geht es beim Ultramarathon.

 

Hochintensives Intervall Lauftraining

Die beiden Möglichkeiten das HIIT umzusetzen, habe ich Dir ja schon im vorherigen Kapitel ausführlich erklärt. Jetzt will ich Dir zeigen, wie Du sie auf das Laufen anwendest.

Das Heavy Duty Training ist das Laufen mit einer hohen Intensität über eine kurze Zeit. Dein Körper wird zur maximalen Leistung gepusht. Wenn Du immer bis nahezu an die maximal mögliche Sauerstoffaufnahme trainierst, -also eigentlich bis kurz vor der Erschöpfung-, dann verbrennt Dein Körper auch 48 Stunden nach dem Training noch reichlich Fett. Das ist der sogenannte Afterburn-Effekt, bzw. der Nachbrenneffekt. Halte Dich an die Zeitvorgaben der Laufeinheiten und laufe danach mit ganz wenig Kraftaufwand langsam weiter. Dann erhöhst Du wieder das Lauftempo und machst wieder eine langsame Phase. Laufe dabei aber nicht länger als die 30 Minuten! Es wird Dir überhaupt nichts bringen, sondern eher kontraproduktiv für Dein Lauftraining sein. Durch die kurzen, aber intensiven Laufphasen, sorgst Du für einen höheren Kalorienverbrauch während und nach dem Training. Du kannst mit jeder Einheit schneller und weiter laufen. Du optimierst deinen Muskelaufbau und den Muskelerhalt und baust kontinuierlich Fett ab. Du wirst mit jedem Training leichter und kannst spürbar schneller und weiter laufen.

Trainingsplan Laufen <<hier klicken!

2 thoughts on “von 5 auf 250km Laufen: Posen und Sportverweigerer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.