Mt. Everest besteigen in einem Tag


Wenn wir das Thema Motivation in 3 Schlagworten zusammenfassen würden, ergäbe sich:

  1. Du brauchst ein ZIEL
  2. Du brauchst eine STRATEGIE
  3. und Du brauchst deine WILLENSKRAFT

 

Und vielleicht kennst du es auch, dass sich auf dem Weg zur Zielerreichung etwas verändert – dein Umfeld, das Ziel, die Bedingungen, du selbst oder du merkst, dass deine Strategie nicht an das Ziel führt.

Genau da stehe ich gerade und du kannst davon lernen. Es gibt 2 typische Fälle:

  1. Dein Ziel ist das falsche, weil du dich zu sehr an anderen orientierst. In dem Fall schau wieder mehr auf dich, höre auf dich zu vergleichen und mach dein Ding, egal was die anderen über dich sagen oder denken!
  2. Das Ziel ist das richtige, deine Strategie führt dich aber nicht dorthin. In diesem Fall überprüfe warum die Strategie nicht funktioniert hat und verändere deine Strategie, wenn das Ziel noch attraktiv genug ist. Hier machen viele den Fehler, dass sie sich entmutigen lassen und die selbe Strategie mit mehr Disziplin anwenden. Das führt zu nichts.

Mein Ziel ist es den Mt. Everest in nur einem Tag zu besteigen und zwar im höchsten Gebäude der Welt – der Burj Khalifa. Das hat nicht funktioniert, genauso wie die Ansprache diverser Unternehmens-Hochhäuser und Tower in Frankfurt nicht funktioniert hat.

Was ich dafür getan habe?

  • mehr als 200 Unternehmen angesprochen
  • 150 personalisierte Videos gedreht
  • etliche Präsentationen gehalten und Gespräche geführt
  • 2000 Visitenkarten gedruckt
  • zehntausende Menschen über social media erreicht
  • 9 Pressemitteilungen in 5 Ländern geschrieben
  • 50 Briefe geschrieben
  • 20 Geschenke gemacht
  • 3 Vorträge gehalten
  • 5 Unternehmergruppen besucht
  • 1 Messe als Aussteller besucht
  • 1 deutsche und 1 englische Homepage gebaut
  • 1 crowdfunding aufgesetzt

Und sind erfolgreich in 2 Finanzierungsrunde gescheitert. Euer ganzes Feedback, Kritik und Lob haben wir uns angehört und die Challenge angepasst. Hier könnt ihr den Beitrag ausführlich lesen.

 

Jetzt könnte ich hingehen und sagen, dass die Challenge gescheitert ist oder wir nehmen die Symbolik der Challenge. Gerade wenn du ganz nach oben willst, einen hohen Berg besteigen oder ein hohes Ziel erreichen willst, musst du zwischendurch auf Teilstrecken wieder absteigen, damit sich dein Körper akklimatisieren kann. Genauso machen wir das! Und deshalb werde ich das Ziel den Mt. Everest in einem Tag zu besteigen etwas anpassen und am 22. April 2017 bei einem internationalen Wettkampf erreichen.

 

Technische Daten

  • 100 Runden
  • 84,390km
  • 8848m
  • Anzahl der Stufen: 79.400 gesamt
  • Zeitlimit: 24 Stunden

 

logo-240

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.