The One Challenge

Vorbereitung auf den 250km Atacama Crossing Ultramarathon


The One Challenge
screenshot 4deserts.com 13.04.16

Schneller und effektiver Laufen – So kommst du von 5 auf 50km

Wir leben in einer Welt, in der viele Menschen großem Stress ausgesetzt sind. Das hat ganz verschiedene Ursachen. Eine häufige Ursache ist die, dass die meisten Leute viel zu viel arbeiten. Doch man sollte sich nicht allzu sehr stressen lassen – man muss auch mal abschalten können. Und dafür braucht man insbesondere auch freie Zeit und natürlich auch entsprechende Hobbys damit dies gelingen kann. Aus diesem Grund raten wir Ihnen dazu mal etwas neues auszuprobieren – wie wäre es denn mit einem Lauftraining? Laufen ist optimal dafür geeignet um Stress abzubauen. Es eignet sich hervorragend dafür um einfach mal abzuschalten – um von den Problemen des Alltags wegzukommen – um sie zu vergessen. Für viele ist das Joggen ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens – es ist ein Hobby, dass fast jeder ausüben kann. Hinzu kommt natürlich auch die Tatsache, dass man nicht allzu viel Zeit darin investieren muss. Daneben profitiert man natürlich auch von gesundheitlichen Vorteilen. Ausdauersport ist sehr gesund – so kann auch Joggen wie die meisten anderen Sportarten zu einer besseren Gesundheit beitragen. Wir zeigen Ihnen wie Sie Ihre Laufstrecke innerhalb kurzer Zeit steigern. Falls Sie bestimmte Regeln befolgen, so ist es möglich von anfangs 5 Kilometer innerhalb kurzer Zeit 50 Kilometer zu schaffen.

Effektives Lauftraining durchführen – das Ziel könnte der Ultramarathon sein

Wenn Sie Lauftraining betreiben möchten, dann sollten Sie natürlich darauf achten, dass Sie nicht zu viel trainieren. Man kann nämlich auch zu viel trainieren – man sollte darauf achten, dass man zwischen den Laufeinheiten genügend Pause einlegt. Grundsätzlich kann man sagen, dass es schlecht ist eine Laufeinheit zu absolvieren, wenn man noch einen Muskelkater hat. Wer dies nicht beachtet könnte Verletzungen riskieren.

Training – in 10 Wochen können Sie es schaffen 50 km zu joggen – auch wenn Sie anfangs nur 5 km schaffen!

Wenn Sie innerhalb 10 Wochen von 5 Kilometer Laufstrecke auf 50 Kilometer Laufstrecke kommen möchten, dann haben Sie sich ein großes Ziel gesetzt. Doch das Ziel hört sich in Wirklichkeit schwerer an, als es überhaupt ist. Denn mit dem Pose-Running wurde ein Laufstil von Dr. Nicholas Romanov (einem Russen) entwickelt, mit dem man diese Aufgabe vergleichsweise einfach verwirklichen kann. Bei diesem Laufstil muss der Läufer eine hohe Schrittfrequenz hinlegen. Gerüchten zufolge soll es sogar der Entwickler des Programms, Brian MacKenzie, geschafft haben, dass Gelegenheitsjogger innerhalb 14 Tage eine hervorragende Marathonzeit von 3 ein-halb Stunden geschafft haben. Ob dies nun stimmt oder nicht sei dahingestellt – Fakt jedoch ist, dass man durch diesen Laufstil von vielen Vorteilen profitiert!! Wir können Ihnen auch das HIIT Training weiterempfehlen – denn dieser Training gilt als besonders effektiv. Es eignet sich insbesondere für Leute, die für einen Marathon trainieren möchten. Durch die Durchführung dieses Trainings können Sie es schaffen innerhalb kurzer Zeit zum Marathonläufer zu werden. HIIT ist die Abkürzung für hochintensives Intervalltraining. Es ist eine spezielle Art des Ausdauertrainings. Das HIIT Training müssen Sie nicht beim Laufen machen – Sie können auch einfach auf Ihr Fahrrad oder Ihren Crosstrainer steigen. Des weiteren können Sie das HIIT Training auch im Schwimmbad absolvieren – ggf. können Sie auch ein Springseil nutzen. Sollte man eine intensive und kurze Trainingseinheit durchführen, so verbraucht man nach dem Training immer noch über mehrere Stunden Energie – das ist der sogenannte Nachbrenneffekt. Genau das ist die Überlegung hinter dem HIIT Training. Wir sagen Ihnen wie Sie es durch das HIIT Training schaffen können innerhalb kurzer Zeit einen Marathon hinzubekommen. Zunächst einmal sollten Sie beim Training für eine gewisse Zeitdauer an Ihre absolute Belastungsgrenze gehen. Es reicht durchaus, wenn man solch eine hochintensive Phase nur 15 bis 60 Sekunden durchführt. Anschließend sollten Sie sich für die dreifache Zeit mit einem deutlich langsameren Tempo erholen. Nach der Erholungsphase sollten Sie wieder in die hochintensive Phase wechseln. Das Trainingskonzept klingt sehr einfach und es ist es auch. Gerade das macht das Trainingsprogramm so beliebt und praktisch.

The One Challenge, TOC, The 1 Challenge, Chris Ley, Chris Ley Challenge, Erfolg, Misserfolg, Scheitern, erfolgreich scheitern

Sprache lernen in 90 Tagen


Gedächtnistraining wie bei den alten Römern

Die Leistungen mancher Gedächtniskünstler sind legendär. Und weil Bankkunden sich seit Anfang Februar endgültig ihre IBAN merken müssen, dürfte sich wohl so mancher wünschen einer dieser Gedächtniskünstler zu sein. Wir hätten nie wieder Probleme dabei, uns den nächsten Einkauf einzuprägen, würden aus keinem Meeting kommen und plötzlich merken, das Wichtigste vergessen zu haben, man könnte eine neue Sprache schneller lernen, oder könnte sich problemlos die 22stellige IBAN merken. Glücklicherweise haben Gedächtniskünstler keine größeren Gehirne als Normalsterbliche, sondern verwenden ganz bestimmte Techniken, damit sie effektiver lernen können.

Die Routentechnik, einer der ältesten Tricks der Welt

Einer der ältesten Tricks ist die sogenannte Routentechnik, die bereits bei den alten Römern bekannt war und deshalb auch als Locimethode („loci“, lateinisch für „Ort“) bekannt ist. Ihr Grundprinzip ist simpel. Um mit Hilfe dieser Technik effektiver Lernen zu können, muss man sich zunächst eine bekannte Route zurechtlegen, zum Beispiel der Weg zur Arbeit, ein Gang durchs Lieblingsmuseum oder auch die Level eines Computerspiels. Die einzelnen Stationen dieser Route werden dann mit den Gegenständen oder Informationen verknüpft, die im Gedächtnis haften bleiben sollen. Bei der Körperroutentechnik, einer speziellen Variante dieser Methode, nutzt man stattdessen Körperteile als Stationen. Um sich eine Einkaufsliste zu merken, könnte dies also folgendermaßen aussehen: Meine Füße riechen nach Käse und ich braucheKäsesauce. Meine Beine sehen ja fast aus wie zwei Baguettes. Fish Fingers ist das englische Wort für Fischstäbchen. In meinem Bauchnabel steckt eine Weintraube. MeineBrust ist ganz bestimmt keine Hühnerbrust und meine Nase keine Kartoffelnase. Aber manchmal sehen meine Haare aus, wie nasse Spaghetti. Schon ist die Einkaufsliste perfekt. Die Körperroutentechnik hat gegenüber ähnlichen Tricks sogar noch den Vorteil, dass man die Begriffe schneller lernen kann, indem man die entsprechenden Körperteile berührt.

Sprachen wie Hannibal Lecter lernen

The 1 Challenge
The 1 Challenge

Natürlich ist diese Methode nicht nur dafür geeignet sich den nächsten Einkauf merken zu können. Wer etwa beim Smalltalk immer wieder Probleme dabei hat Namen den richtigen Gesichtern zuzuordnen, könnte ja Ähnlichkeiten zwischen den betroffenen Personen und Körperteilen finden. Grenzen werden hier nur vom eigenen Erfindungsreichtum gesetzt. Allerdings sollte man sich nicht bei demjenigen verplappern, den man sich zum Beispiel im Zusammenhang mit seinem Gesäß eingeprägt hat. Die Anzahl der gemerkten Informationen ist nach oben offen und mitunter kann auf diese Weise ein ganz schöner Gedankenpalast zusammenkommen. So wie ihn etwa der Schriftsteller Thomas Harris im Kopf von Hannibal Lecter beschrieben hat. Der konnte anhand seines eigenen Gedankenpalastes etwa Italienisch so perfekt erlernen, dass er halb Florenz damit beeindruckte. Weniger mörderisch, beim Erlernen einer Sprache, aber ebenso ambitioniert machen wir das auch hier in der The One Challenge. Dazu zählt auch das Lernen einer fremden Sprache mit Hilfe von Gedächtnistechniken, statt durch den arbeitsintensiven Weg mit klassischen Sprachkursen.