Erfolgs-Axiome, The One Challenge, TOC, The 1 Challenge, Chris Ley, Chris Ley Challenge, Erfolg, Misserfolg, Scheitern, erfolgreich scheitern

1,5 Kilo Hühnchen für den Bettler vor dem Supermarkt


Keiner wollte mir glauben!

 

„Hast du mal nen Euro für mich?“, fragte mich der Bettler vor dem Supermarkt. „Nein, aber ich gehe jetzt einkaufen. Kann ich dir etwas mitbringen?“, antwortete ich. „Hühnchen zum Braten für zuhause für die Kinder.“

In der 1. von 11 Challenges in der The1Challenge habe ich einen Monat lang jeden Tag eine gute Tat getan. Jeden Tag hatte ich den Fokus auf einem anderen Bereich unserer Welt und unseres Miteinander. In diesem Artikel liest du was ich erlebt habe, was das Gute tun bei mir positiv verändert hat und wie du damit erfolgreicher werden kannst.

Wie viel Kritik, verschlossen Türen, keine Unterstützung und Missverständnis habe ich noch am Anfang bekommen, als ich Anfang des Jahres von meinem neuen Projekt erzählt habe?! Das kann ich ganz genau sagen:

 

  • mehr als 300 Unternehmen angesprochen
  • 150 personalisierte Videos gedreht
  • etliche Präsentationen gehalten und Gespräche geführt
  • 2000 Visitenkarten gedruckt
  • zehntausende Menschen über social media erreicht
  • 9 Pressemitteilungen in 5 Ländern geschrieben
  • 50 Briefe geschrieben
  • 20 Geschenke gemacht
  • 3 Vorträge gehalten
  • 5 Unternehmergruppen besucht
  • 1 Messe ausgestellt
  • 1 deutsche und 1 englische Homepage gebaut
  • 1 crowdfunding aufgesetzt

 

Und wir sind erfolgreich in 2 Finanzierungsrunde gescheitert. Das ganzes Feedback, die Kritik und das Lob haben wir uns angehört und die Challenge angepasst. Das ist draus geworden:

 

Erst Gutes tun und dann Erfolg haben!

In jedem Netzwerk wird der Leitsatz „Wer gibt – gewinnt“ geschult und das ist auch genau richtig so. Erst Gutes tun und dann Erfolg bekommen, ist genau richtig. Denn Gutes tun hilft nicht nur dem anderen, sondern auch einem selbst! Erfolg zu haben ist eine schöne Voraussetzung, sie ist aber keine zwingende Voraussetzung, die unbedingt vorliegen muss. Denn natürlich kann nicht nur derjenige Gutes tun, der Erfolg hat, sondern auch derjenige, der noch darauf wartet oder noch auf dem Weg ist. Etwas Gutes tun ist sogar oft der Schlüssel, um selbst erfolgreich zu werden. Denn Gutes tun bedeutet, sich in jemanden hinein versetzen zu können. Dies wiederum bedeutet, sich mit jemandem zu beschäftigen und zu verstehen. Sowohl mit Problemen, Ängsten und Sorgen als auch mit Wünschen, Potenzialen und Chancen. Du lernst, die Person so zu nehmen wie sie ist, sie zu verstehen, zu respektieren und letztendlich auch von ihr zu lernen. Dieser Prozess regt Deine Gedanken an und führt zur Selbstreflexion. Selbstreflexion ist einer der wichtigsten Schlüssel zum Erfolg. Erst wer sich selbst versteht und kennt, der weiß, was einem selbst wichtig ist und kann so an seinem persönlichen Erfolg arbeiten.

Challenge #1 von 11: Tue jeden Tag eine gute Tat

 

Ein Topf voll Geld

Eine Stunde habe ich in Köln auf der Domplatte Steine verkauft und knapp 120 Euro zusammenbekommen. Das Geld haben wir in einen Kaffeebecher getan und dann einem Obdachlosen geschenkt:

 

Beethoven sucht ein neues Zuhause
Der hübsche Bernhardiner-Rüde Beethoven wurde, wie so viele andere Tiere mit denen die Besitzer überfordert sind, im Tierheim abgegeben.  Seine Besitzer sind mit ihm nicht mehr zurechtgekommen. Er ist ein eher unsicherer Hund, der, wenn er sich bedroht fühlt, eventuell auch zubeißen könnte. Er braucht eine liebevolle und gleichzeitig auch eine klare und konsequente Erziehung. Wir suchen für Beethoven Menschen mit viel Geduld, Einfühlungsvermögen und Hundeerfahrung (und der nötigen körperlichen Kraft). Kinder sollten nicht im neuen Zuhause sein. Mit Artgenossen kommt er meist gut zurecht. Beethoven wurde im Februar 2013 geboren.

Ich durfte kurz mit ihm und einer Mitarbeiterin des Tierheims spazieren gehen. Dabei hat die Mitarbeiterin erzählt, dass aber auch Katzen und viele Reptilien ein neues Zuhause suchen. Als ich nach den Kosten eines solchen Tierheims fragte, kam zu Antwort, dass alleine der Tierarzt im Jahr 50.000 Euro kostet. Die meisten Tierheime sind also auch immer auf Spenden angewiesen.

Wenn du jemanden kennst, der Spenden will oder Beethoven vermitteln kann, findest du ihr das Tierheim Bettikum:
http://www.tierheim-bettikum.de/tiervermittlung

The 1 Challenge: Tue jeden Tag eine gute Tat
The 1 Challenge: Tue jeden Tag eine gute Tat

 

 

Bücher sind zum Lesen da

Wie viele von uns haben hunderte von Büchern im Schrank stehen, die sie irgendwann mal gelesen haben und jetzt nur noch verstauben. Ja natürlich. Du willst sie ja irgendwann noch mal lesen. Ist klar;) Sollen wir wetten, dass 80% von dem was bei uns im Bücherregal steht nie mehr gelesen wird?

Und genau deswegen habe ich 30 meiner besten und teuersten Fachbücher aus dem Studium und meiner Ausbildungszeit zu den Themen Sport, Training, Psychologie, Coaching und Ernährung im öffentlichen Bücherschrank in Duisburg abgegeben. Ein richtig cooles System, das du bestimmt mal irgendwo am Straßenrand gesehen hast. Du kannst Bücher einfach dalassen und was dir gefällt mitnehmen. Die ersten Bücher gingen schon weg als ich noch am Regal stand:)

Hast du auch noch Bücher, die bei dir nur rumstehen?

Hier findest du eine Liste mit öffentlichen ‪#‎Bücherklappen‬ in deiner Nähe: wikipedia

The 1 Challenge: Tue jeden Tag eine gute Tat
The 1 Challenge: Tue jeden Tag eine gute Tat

 

Der Klassiker – selbst gepflückte Blumen

„Wenn ich das mache, denkt sie doch sofort, dass ich was angestellt habe.“ sagte mal ein Teilnehmer in einem Seminar.

Ja und Nein! Es gibt genau 2 Dinge, die du beachten solltest:

  1. 80% der Frauen stehen nicht auf 0815. Also lieber einen nicht perfekten, selbstgepflückten Wildblumenstrauss, als einen gekauften von der Tanke!
  2. Wenn du das zum 1. Mal machst, kann es sein dass sie misstrauisch wird. Wiederhole es in den nächsten Wochen 3 mal und verbringe mehr Zeit mit deinem Schatzi.
The 1 Challenge: Tue jeden Tag eine gute Tat
The 1 Challenge: Tue jeden Tag eine gute Tat

 

 

Ein Kuchen für die Tonne

Müllabfuhr, Politesse und diese ganzen anderen Jobs, mit denen keiner von uns gerne tauschen würde, sind extrem wichtig damit dein ganz normaler Alltag überhaupt funktioniert. Hey und die Jungs in Orange haben heute morgen doof geschaut, aber ihnen hat der Kuchen bestimmt gut geschmeckt. Diesen Tag werden sie nicht so schnell vergessen. Ein ‪#‎fantasticmoment‬!
Wann hast du dich das letzte mal über ein Knöllchen oder die langsame Müllabfuhr geärgert?

The 1 Challenge: Tue jeden Tag eine gute Tat
The 1 Challenge: Tue jeden Tag eine gute Tat

 

Da sein in den schwersten Stunden

Heute ist ein trauriger Tag. Und eigentlich gehört es hier nicht hin, weil die wenigsten gelernt haben richtig mit dem Tod in der Öffentlichkeit und im Internet um zu gehen. Und gerade deshalb teile ich auch diesen Moment mit euch. ‪#‎trauer‬‪#‎tod‬ ‪#‎gutestun‬ ‪#‎chrisley‬ einfach nur da sein.

The 1 Challenge: Tue jeden Tag eine gute Tat
The 1 Challenge: Tue jeden Tag eine gute Tat

 

Müllsammeln

3,5 Millionen Tonnen Müll produziert die Weltbevölkerung jeden Tag. Forscher erwarten einen dramatischen Anstieg des Mülls. 10 Minuten Müllsammeln und meine Tüte war voll! Ich achte zukünftig noch stärker darauf nach dem Grillen, Feiern und Autofahren in der Natur alles sauber zu hinterlassen.

Hier ein interessanter Artikel:
http://www.zeit.de/w…/umwelt/2013-10/muell-weltweit-prognose

The1Challenge:Tue jeden Tag eine gute Tat
The1Challenge:Tue jeden Tag eine gute Tat

 

 

Mein erster Besuch im Altersheim

Im Rahmen der Challenge habe ich das erste mal ein Altersheim besucht und war ganz schön erschrocken nach dem Besuch. Geht bitte mal Probewohnen oder jemanden besuchen. Ich bin davon überzeugt, dass viele der jüngeren Generation ihre Zeit danach nicht mehr so verschwenden würde und nicht mehr so viel über Kleinigkeiten meckern würden. Uns geht es schon ziemlich gut hier. 
Menschen im Altersheim kannst du eine Freude machen mit: Kindern, Musik, Vorlesen, Zeit verbringen, Kochen, Zuhören, Quatsch machen….
Eigentlich ziemlich einfach was?

 

 

Bitte einmal freimachen

Alle 15 Sekunden wird in deinem Einzugsgebiet eine Blutkonserve benötigt! Es gibt ja viele Organisationen, wo du dein Blut spenden kannst. Einige handeln richtig mit deinem Blut, so dass sie dir auch Geld anbieten, wenn du spendest. Ist das dann eigentlich noch eine Spende? Naja egal! Beim DRK bekommst du für eine Spende einen Spendenausweis, deine Blutgruppe analysiert, eine Untersuchung beim Arzt und ein gutes Essen im Anschluss. Das ist doch schon mal was.
Blut spenden darfst du ca. alle 3 Monate und wenn du jetzt Lust bekommen hast findest du hier alle Termine in deiner Nähe: https://www.blutspende.de

 

The1Challenge:Tue jeden Tag eine gute Tat
The1Challenge:Tue jeden Tag eine gute Tat

 

Eine Welt ohne Plastik und Verpackung

Ich glaube das war eine der schwersten Aufgaben innerhalb der Challenge, einkaufen ohne Plastik und Verpackung. Seit dem 01.07.16 hat der Einzelhandel die Möglichkeit auf Plastiktüten Geld zu erheben. Was sich dadurch verändert, wird sich zeigen. Selbst auf dem Wochenmarkt haben die Verkäufer alles in Plastiktüten packen wollen. Dafür hatte ich extra einen Holzkorb, der aufs Fahrrad passt, dabei und einen Rucksack in den ich alle so reingetan habe. Auch in Reformhäusern und Bioläden waren die Produkte alle verpackt und eingetütet. Ich halte es für nahezu unmöglich komplett Plastik und Verpackungsfrei ein zu kaufen in „normalen“ Läden.

  1. Sei vorbereitet und nimm selber Stoffbeutel, Taschen oder Körbe mit.
  2. Verwende Verpackungen wie Eierkarton immer mehrfach.
  3. Geh mehr zum Bauern oder auf dem Markt einkaufen
  4. Teste mal einen verpackungsfreien Laden. Zur Zeit gibt es solche Konzepte nur in Großstädten.

Habt ihr gute Tipps oder Erfahrungen wie ihr sparsam mit Müll und Verpackungen umgeht? Bitte unten in die Kommentare reinschreiben.

gute Tat ohne Plastik
gute Tat ohne Plastik

 

Mit dem Rad zur Arbeit

Ich fahre zu Spitzenzeiten (leider) 5.000-6.000 Kilometer mit dem Auto pro Monat. Da tut es mal richtig gut das Auto einen ganzen Tag stehen zu lassen.

gute Tat Fahrradfahren
gute Tat Fahrradfahren

 

 

Koffer schleppen am Bahnhof

Viele Bahnhöfe oder Bahnsteige sind nicht behindertengerecht, unpraktisch für Kinderwagen oder Menschen mit schwerem Gepäck. Wenn du so was siehst, bitte immer deine Hilfe anbieten. Manchmal kann es dir gerade bei Menschen im Rollstuhl passieren, dass sie keine Hilfe haben wollen um ihren Alltag alleine zu meistern. Dein Hilfe anbieten musst du aber!

gute Tat Koffer schleppen
gute Tat Koffer schleppen

 

Im Altersheim für Gehirnschmalz sorgen

Opa erzähl mal: „Als der Krieg zu Ende war, bin ich von Russland nach Kiel zu Fuß gegangen. Ich kam nachts bei Bauern unter, konnte mich ab und zu mal waschen, einmal wurde ich für 5 km auf einer Kutsche mitgenommen. Der Hunger und der Durst war das Schlimmste. Am Ende hatte ich die Krätze hier an den Händen und ich als ich ankam musste ich meine Familie nicht suchen lassen. Das war das Schönste.“ Ich hatte Pipi in den Augen und biss mir auf die Lippen.

Bei meinem ersten Besuch hat sich ein Bewohner Zeit genommen mir sein Zimmer, das Haus und das Leben in dem Altersheim zu erklären. Er erzählte über sein Leben und den Tod seiner Frau. Ich schämte mich ein wenig für die jüngere Generation, weil ich das Gefühl hatte, dass wir manchmal gar nicht wissen in welchem Luxus wir leben. Wir kennen doch gar nicht das Gefühl zu hungern oder kein Dach über dem Kopf zu haben. Wir sorgen uns ja schon, wenn der Lebenslauf nicht perfekt ist oder wir nicht das Studieren oder lernen können was wir wollten. Mir fiel außerdem auf, dass er immer wieder nach Namen und Begriffen sucht, die ihm nicht einfielen. Ich beschloss ihm bei meinem 2. Besuch ein Rätselbuch mit zu bringen. Er liebte Rätsel!

So kannst du Menschen im Altersheim eine Freude machen:

  1. als Kindergarten einen Ausflug ins Altersheim machen, mit Kindern allgemein ins Altersheim gehen
  2. ein Konzert mit der Musikschule oder deiner Band, vielleicht spielst du auch ein Instrument und kannst einfach ein bisschen Musik machen
  3. zuhören (Menschen erzählen gerne)
  4. aus der Zeitung vorlesen (das kennst du von Omma: die hat nicht nur die Brille, sondern auch noch die Lupe auf dem Tisch liegen)
  5. zum Arzt begleiten
  6. Alte Menschen machen auch gerne Party und Tanzen gerne. (Karneval, Schützenfest, Weihnachten, etc.)
  7. Musik aus der Jugend hören
gute Tat Altersheim
gute Tat Altersheim

 

 

Oma Ursel die Einkaufstasche tragen

Omas haben gute Strategien ihren Wocheneinkauf zu machen: Trolli, Kinder/ Enkelkinder, Rolator oder andere Hilfen.

Das was für uns selbstverständlich ist, ist für ältere menschen feinstes Training. Überleg mal – alleine das lange anstehen an der Kasse. Wenn dir schon die Beine weh tun und du genervt bist. Wie fühlt sich dann Oma User mit Blutdrucktabletten, Kompressionsstrümpfe und Rolator?

gute Tat Einkäufe tragen
gute Tat Einkäufe tragen

 

Geschenke machen – Polaruhr

Du wirst jetzt Lachen und mich für ganz schön doof halten. Und du hast Recht! Als ich mir diese Uhr kaufte, habe ich aus versehen 2 gekauft. Monatelang lag die Zweituhr unberührt Zuhause rum. Ich gab sie nicht zurück, weil ich wusste dass ich sie irgendwann mal gut gebrauchen kann. Ich glaube die kostete neu 280 Euro. Also beschloss ich sie zu verschenken. Wenn du Dinge zum Verschenken hast:

  1. Facebook Gruppen zu Keywords #schenken (ich bin aus einer Gruppe geflogen, weil sie das anscheint nicht verstanden haben, teilweise sind die Gruppen sehr streng mit ihren Richtlinien)
  2. Schenk- oder Tauschportale
  3. Instagram (darüber habe ich jemanden gefunden)
gute Tat
gute Tat

 

Geschenke machen – Designer-Radio von sonoro

Dein Geschenk für den „GWN Sport“ hat uns erreicht und mich gleichzeitig völlig überrascht, da ich gar nicht weiß womit wir das „verdient“ haben.

Im Namen unserer SportlerInnen mit Behinderung, der GWN, aber auch ganz persönlich, ein GROSSES DANKESCHÖN für diese Überraschung und  das tolle Geschenk.

Da wir auf Wunsch unserer Teilnehmer bei vielen Sportangeboten Musik (begleitend) laufen lassen, ist die Musikanlage riesig willkommen.

Unsere Sportangebote laufen ja in verschiedenen Sportstätten, so dass wir damit wieder Sportstätte mit einer dauerhaften „Musikquelle“ ausstatten können.

Herzliche Grüße aus der GWN !

Was wäre Sport ohne Musik? Gerade in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung wird viel mit Musik gearbeitet. Das wusste ich aus eigenen Erfahrungen. Der Geschäftsführer von sonoro hatte mir für diese Aktion großzügigerweise eins seiner Designer Radios zu Verfügung gestellt, das ich verschenken durfte für den guten Zweck. Hammer einfach so. Ich glaube das waren auch einfach so 300 Euro.

Hier findest du sonoro Geräte. Vielen Dank an sonoro!

gute Tat
gute Tat

 

 

Geschenke machen – Fitnesspakete von Käserei Loose

Wenn Schulklassen einen Ausflug machen, laufen ganz hinten immer die die am meisten Quatsch machen oder? Jetzt hatten die 3 richtig Glück. Die Käserei Loose hat mir für die Challenge „Jeden Tag eine gute Tat“ richtig hochwertige Fitnessgeschenke zu Verfügung gestellt. Passt ja auch zu ihren Produkten: Quäse – Fitness Food mit Biss.

Jedenfalls haben sich die 3 Jungs sehr über das Fitnesspaket, die Nike Sporttasche und den Picknickkorb gefreut. Ich bin gespannt was sie der Klasse erzählt haben und wie ihre Mamas abends drauf reagiert haben:)
Die Käserei Loose macht übrigens sehr viel zum Thema Fitness, Training und Ernährung auch in den social media. Check gerne auch mal die facebokk-Seite oder den YouTube Kanal.

gute Tat
gute Tat

 

 

 

Supporte deine Erfolgsmannschaft

„Gut Chris und weiter!“ schrie der Trainer liebevoll. Es war schon ein paar tage her, dass ich als Trainer selber von einem Trainer gecoacht wurde.

Im Zeitraum Juli bis Oktober werde ich im Harbour Gym in Neuss mein Krafttraining absolvieren. Für die Challenge 44 best bodyweight exercises und die Challenge von 5 auf 250km Wüstenmarathon in 12 Wochen trainiere ich hier funktionelles Training, werde die Leute und die Crossfit Philosophie kennen lernen und euch über die Trainingsfortschritte berichten. Wenn du aus dem Umkreis bist, komm gerne mal zum Training rum. Harbour Gym ist ein Verein und derzeit ist die Gemeinschaft schön übersichtlich. Du wirst immer vom Trainer kontrolliert, angeleitet, gepusht und hast auch immer einen Platz frei.

IMG_1288

 

Investiere mal in dich selbst

„Ihre Blutwerte sind alle in Ordnung, EKG auch, Sie dürfen also ihr Rennen in Chile machen. Aber wie wollen Sie mit so wenigen Trainingskilometern in der Woche das schaffen?“ sagte Dr. Fritz zu mir.

Ich erklärte dem erfahrenen Marathon und 10-fachen Ironman mein Trainingskonzept für die Vorbereitung auf das 250km Wüstenrennen.

„Okay. Exotisch.“

Er war nicht begeistert. Das hatte ich aber auch nicht erwartet. Überhaupt gehe ich nicht gerne zum Arzt, weil ich das immer mit langen Wartezeit verbinde. Es war aber nötig als Investition in den eigenen Körper. Wenn du dieses Jahr noch nicht bei der Vorsorgeuntersuchung oder beim Zahnarzt warst, mache gleich einen Termin aus.

IMG_1289

 

Platz machen für Neues

Du weißt ganz genau, dass es dir gut tuen wird mal wieder den Keller, den Dachboden, das Arbeitszimmer, den Rechner oder den Küchenschrank auf zu räumen und gnadenlos weg zu schmeißen. Also mach es!
IMG_1280

 

Danke Mama

Wir alle haben eine und sind viel zu selten dankbar. Danke vorallem dafür dass du immer da bist wenn es mal nicht gut läuft. ‪#‎danke‬ ‪#‎mama‬ ‪#‎gutetat‬‪#‎the1challenge‬ ‪#‎chrisley‬

Meine Vision: Menschen glücklicher zu machen.

 

Liste richtig guter sozialer Projekte

(Dein Lieblingsprojekt fehlt? Bitte unten im Kommentarbereich ergänzen, ich nehme die Links dann nach und nach mit in die Liste auf!)

  1. Stiftung Kinderglück: Projekte für Kinder, die Hilfe brauchen
  2. Sozialprojekte: Experten für soziale Projekte
  3. Freiwilligenhilfe: Soziale Projekte im Ausland
  4. SozialHelden e.V.: Einfach mal machen
  5. Caritas: Unterstützung für soziale Projekte vor Ort
  6. betterplace: Spenden für Projekte & Organisationen
  7. visionbakery: zweitgrößte Crowdfunding Plattform Deutschlands
  8. projects-abroad: soziale Praktika & Freiwilligendienst im Ausland
  9. Gute Tat: Heute ein Engel werden!
  10. insopro: Institut für Soziale Projekte e.V.

 

 

The 1 Challenge – Erfolg ist lernbar:

 

Das lernst du hier in den nächsten 11 Monaten im Blog:

  • Lerntechniken um Sprachen auch für so Typen wie mich schneller lernbar zu machen (ich lerne Portugisisch, davon träumt meine Frau seit mind. 5 Jahren)
  • wie Du vom Durchschnittstypen zum Übermensch wirst (250km Laufen, die 44 besten Fitnessübungen, nur 2 Stunden Schlafen, Traumfigur bekommen)
  • Lerntechniken um dir besser Namen zu merken (Wie hieß der nochmal? – Ja das kennst du!)
  • wir werden während der Challenge Menschen von ihren Ängsten befreien (Stell dir mal vor wie viel mehr Lebensqualität das bedeutet! Keine Angst mehr vor Spinnen/ Höhe/ Menschen/ Beziehungen)
  • Du lernst Erfolgsgrundregeln an spannenden Geschichten
  • Du bekommst hier Schritt-für-Schritt Anleitungen
  • Du wirst in Deinem Leben starke Veränderungen auslösen, wenn Du die Geschichte verfolgst
  • Du lernst wie Du Menschen inspirierst und von Deinen Ideen überzeugst

 

Zeitraum der The 1 Challenge

Die Challenge ist im Juni 2016 gestartet und geht über 11 Monate. Sie endet im April 2017 mit einem Vortragsevent, bei dem die Teilnehmer einen spannenden und hochwertigen Vortrag erleben. Ich werde jeden Monat eine Challenge bestreiten und hier über den Blog und die anderen sozialen Kanäle kommunizieren. Ich stelle mir das so vor, dass wir über den Challengezeitraum eine Community aufbauen werden von Menschen, die sich für die Themen Erfolg, Selbstoptimierung und Lernen interessieren. Bei dem Vortrag hören sie dann, wie die Techniken in der Anwendung funktioniert haben, welche Methoden für den Alltag tauglich sind und na klar – die Teilnehmer hören eine spannende und emotionale Geschichte.

 

Warum muss die The 1 Challenge so extrem sein?

Extrem oder normal? Das entscheidest Du doch selbst!

120kg Übergewicht jeden Tag mit sich rumtragen, sich Ängsten zu unterwerfen und nicht mehr die Schönheit des Lebens genießen können, 1 Sprache sprechen, 10 Sprachen sprechen, unglücklich zu sein, sein Leben alleine zu leben, sich mit Misserfolg abfinden, nicht mehr Lernen, Unzufriedenheit hinnehmen, Spaß haben, Leben genießen, Dummheiten machen, auf andere Menschen hören, keinmal oder 4 mal im Jahr Urlaub machen, glauben dass man die Welt verändern kann, beim ersten Widerstand aufgeben. Was ist schon normal?

 

Das kommt noch:

von 5 auf 250km Wüstenmarathon laufen in 12 Wochen

Sprache lernen in 90 Tagen

Sprache lernen in 90 Tagen
Sprache lernen in 90 Tagen

2 thoughts on “1,5 Kilo Hühnchen für den Bettler vor dem Supermarkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.